Alles rund um das Thema
'Herausnehmen von Kontaktlinsen'

Tipps & Tricks
Einladungskarten Geburtstag

Unsere Augen sind ein sehr empfindliches Organ und die Kontaktlinsen sitzen direkt auf der Pupille. Daher sollte man bei der Reinigung und Herein- und Herausnehmen auf einige Dinge achten, damit es zu keinen Entzündungen oder unangenehmen Reizungen des Auges kommt.
Grundsätzlich gilt, dass Kontaktlinsen den Tag über getragen werden können, aber wenn Sie schlafen gehen, sollten Sie die Linsen aus dem Auge herausnehmen. Es empfiehlt sich auch ab und zu einen Tag lang auf die Kontaktlinsen zu verzichten und die Brille aufzusetzten.

Das Herausnehmen
Bei dem Herausnehmen der Kontaktlinsen ist es wichtig, sich als Erstes die Hände zu waschen und sich zu vergewissern, dass keine Rückstände der Seife auf der Haut sind. Allgemein sollte man immer vorsichtig sein, wenn man in der Nähe oder direkt am Auge etwas macht. Harte Kontaktlinsen lassen sich meist durch etwas leichten Druck auf die Augenränder herausnehmen, aber nicht zu feste Drücken.
Eine Frau mit Kontaktlinsenfluessigkeit
Weiche Linsen sind manchmal schwieriger herauszunehmen. Hierbei zuerst das Lid mit der einen Hand etwas nach oben und die untere Partie mit dem Mittelfinger der anderen Hand nach unten ziehen. Die Kontaktlinse nach unten ziehen, was leichter geht wenn man dabei nach oben schaut. Die Linse dann vorsichtig zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger einklemmen und herausnehmen. Es kann sein, dass das Auge ein bisschen zu wenig Tränenflüssigkeit hat und die Kontaktlinse dadurch etwas festklebt. Das ist aber kein Problem, da das Auge nach kurzer Zeit wieder genügend Flüssigkeit haben und ein neuer Versuch dann erfolgreich sein sollte. Die Wartezeit dauert dabei meist nicht sehr lange, da das Auge vorher aufgehalten wurde und die natürliche Reaktion die Produktion von Tränenflüssigkeit, spätestens beim Schließen der Augen, ist. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Fingernägel nicht erst kurz vorher lackiert oder ablackiert worden sind, denn die chemischen Stoffe im Nagellack und im Nagellackentferner können erhebliche Schäden im Auge anrichten. Außerdem ist besondere Vorsicht bei langen Fingernägeln geboten. Es ist möglich, damit Kontaktlinsen herauszunehmen, aber man sollte nicht zu hektisch sein und nicht die Nägel, sondern die Fingerkuppen verwenden.
Die Reinigung
Nach dem Herausnehmen sollte die Kontaktlinse sofort in eine Reinigungsflüssigkeit gegeben werden. Je nachdem welche Sehstärke Sie haben empfiehlt es sich diese schon vorher in der richtigen Menge in den Behälter zu geben. Es gibt unterschiedliche Systeme für die Reinigung. Daher am Besten vor der Ersten Benutzung die Packungsbeilage mit den genauen Anweisungen durchlesen. Dort steht auch, wie lange die Linsen in der Flüssigkeit sein sollten. Es ist kein Problem, wenn diese länger als die angegebene Zeit in der Flüssigkeit sind, aber die Kontaktlinsen sollten mindestens die angegebene Zeit in der Flüssigkeit sein. Werden diese zu früh herausgenommen und in das Auge eingesetzt, kann das zu erheblichen Schmerzen und Reizungen führen, da die chemischen Prozesse, die während der Reinigung stattfinden. noch nicht abgeschlossen sind. Es gibt daher für jede Reinigungsflüssigkeit meist eine Reisepackung, bei der das Reinigen innerhalb weniger Minuten erledigt ist. Dies sollte aber nicht als Dauerlösung gelten, da diese Art der Reinigung nur oberflächlich geschieht und eine regelmäßige Grundreinigung Infektionen oder anderen Komplikationen bei dem Tragen der Linsen vorbeugt.
Nach dem Herausnehmen, die Kontaktlinsen nicht erst irgendwo anders hinlegen, sondern diese sofort in die Flüssigkeit geben. Ansonsten trocknen diese aus und können dadurch beschädigt werden. Die Kontaktlinsen, vor Allem wenn es sich um die Weichen handelt, sollten möglichst nicht mit anderen Flüssigkeiten in Berührung kommen. Manche der weichen Linsen quellen ein bisschen auf und können zu Schmerzen beim Tragen führen, da diese nicht mehr optimal sitzen.
Unsere Facebook-Seite